Willkommen im Zahnarztbereich zum Patientenbereich

Öffnungszeiten : Mo bis Do - 08.00 bis 17.00 | Fr - 08.00 bis 15.00
  Kontakt : 0 28 22 - 1 00 65
 Kunden-Login

Qualitätsstudien

„Wer einmal mit uns gearbeitet hat, bleibt unser Kunde“

QUALITÄT UND PREISLEISTUNGSVERHÄLTNIS ÜBERZEUGEN

Die Herstellung von qualitativ hochwertigem Zahnersatz ist unser Anspruch. Dabei nutzen wir ausschließlich in Europa und in den USA getestete und zugelassene Materialien. Die Qualität des von uns hergestellten Zahnersatzes wurde bereits mehrfach durch wissenschaftliche Studien nachgewiesen. Besonders wichtig ist uns die fachliche Qualifikation und eine fortwährende Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

Studie 2010

Im März 2010 wurde von Professor Dr. Bernd Wöstmann eine In-vitro-Untersuchung über die Passgenauigkeit von Einzelzahnkronen im Seitenzahnbereich sowie der Übereinstimmung zwischen gewünschter und erreichter Farbgebung von Keramikverblendungen durchgeführt. Mit folgendem Ergebnis: Die Einzelkronen wiesen in puncto Passgenauigkeit auf dem Arbeitsmodell einen Randschluss von 37+/-13 µm. Bei den 121 Kronen, die auf die erreichte Farbgebung getestet wurden, konnte in allen Fällen die vom Zahnarzt gewünschte Zahnfarbe exakt ausgeführt werden.

Bei allen im Random-Verfahren ausgesuchten Kronen, lagen die Delta-E-Werte unter 2, Abweichungen befanden sich im nicht sichtbaren Bereich. Im Mittelpunkt der Untersuchung stand die Passgenauigkeit von Permadental Zahnkronen, die gerade bei festsitzenden prothetischen Restaurationen die Grundvoraussetzung ist. Ziel des Gutachtens war, die Qualität der Zahnkronen in Hinblick auf klinisch relevante Eigenschaften der Passgenauigkeit wie Randschluss, Okklusion und Approximalkontakte zu prüfen und die Übereinstimmung der Verblendung mit der von der Praxis gewünschten Zahnfarbe zu untersuchen.

Hier können Sie sich die vollständige Studie 2010 als PDF downloaden.


Prof. Dr. Bernd Wöstmann
Abteilungsdirektor der Poliklinik für Zahnärztliche Prothetik an der Justus-Liebig-Universität Gießen

Studie 2001

Bereits die im Jahr 2001 von Prof. Dr. Thomas Kerschbaum an der Universität Köln durchgeführte Studie, deren Qualitätskriterium das Ausmaß des Randschlusses auf dem Modellstumpf war, kam zu einem überzeugenden Ergebnis: Permadental Zahnersatz – „Made wie in Germany“.

Sie haben die Möglichkeit, die jeweilige Studie bei Interesse von unserer Homepage downzuloaden oder unter der kostenfreien Telefonnummer 0800/7 37 62 33 anzufordern.

Hier können Sie sich die vollständige Studie 2001 als PDF downloaden.


Prof. Dr. Thomas Kerschbaum
Direktor der Abteilung für Vorklinische Zahnheilkunde an der Universität zu Köln

Fakten

Die Herstellung des Zahnersatzes im Labor in Shenzhen/Großwirtschaftsraum Hongkong erfolgt nach den gleichen strengen Bestimmungen und Richtlinien wie in deutschen Laboren.

Unser Labor ist nach den Qualitätsmanagementnormen ISO 9001:2000/EN sowie ISO 9001:2000 zertifiziert. Es werden ausschließlich biokompatible Materialien verwendet. Diese entsprechen dem deutschen Medizinproduktegesetz, den ISO- und CE-Normen.


Sehr großen Wert legen wir auf die Qualifikation unserer Mitarbeiter. Sie sprechen mit versierten Fachleuten, mit denen in jeder Hinsicht eine unkomplizierte Kommunikation möglich ist. Das spart Zeit und sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Die Mitarbeiter unseres Labors werden von Zahntechnikermeistern und studierten Medizinern ausgebildet. Einige der Ausbildungsleiter sind Dozenten an der Universität zu Hongkong und der neuen Universität zu Shenzhen.